Aktuelle Position: Willkommen ! > Wir bilden aus...
 

Wir bilden aus...

Bewerbung bitte an EMail: info@gkolbe.de

Fachverkäufer/in im Bäckerhandwerk  


Anforderungsprofil Fachverkäufer/in im Bäckerhandwerk          


Für diesen Beruf ist Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit sowie Sinn für Ordnung und Sauberkeit wichtig, auch bei sich selbst. Von einer ungepflegten Verkäuferin bzw. einem ungepflegten Verkäufer kauft niemand gerne Nahrungsmittel. Wichtig ist auch die Bereitschaft, organisiert arbeiten zu lernen, damit der Überblick auch dann behalten wird,
wenn im Laden viele Kunden sind. Für den Verkauf brauchen die Bäckerei-Fachverkäuferinnen und -verkäufer Zahlenverständnis, außerdem sollten sie sich sprachlich gut ausdrücken können. Die Mathematik- und Deutsch-Noten sollten daher ordentlich sein. Daneben ist auch auf die Kunst-Note zu achten, denn wer Spaß an diesem Fach hat, hat meist ein gutes Auge für Dekoration. Wer später im Beruf fit ist, weiß um den eigenen Wert für das Geschäft, schließlich sind es die Fachverkäuferinnen und -verkäufer, die den Kunden Auskunft über die Waren geben und sie verkaufen. Eigene Ideen in der Werbung und bei der Dekoration schaffen Erfolge. Wer engagiert ist, kann in die Filialleitung aufsteigen oder sogar in die Leitung mehrerer Filialen.


Ausbildungsberuf Bäcker/Bäckerin


Anforderungsprofil Bäcker/in

Zukünftige Bäcker sollten sportliche Typen sein - nicht unbedingt dünn, aber flink. Die Arbeit in der Backstube wird im Stehen sehr zügig durchgeführt. Es kann auch hektisch werden, da dürfen Bäcker nicht träge sein. Außerdem macht sportlichen Menschen erfahrungsgemäß das frühe Aufstehen nicht so viel aus. Sehr wichtig für den Umgang mit Lebensmitteln ist ein ausgeprägter Sinn für Ordnung und Hygiene. Bäcker gestalten und dekorieren ihre Produkte selbst, dafür brauchen sie Kreativität und Fingerfertigkeit. Zu den zu erlernenden Tätigkeiten gehören die Herstellung von Brot, Brötchen, Kleingebäck, feinen Backwaren, Torten, Desserts, Dauerbackwaren und Speiseeis. Nach ihrer Ausbildung haben Bäckerinnen und Bäcker gute Chancen, eine Stelle zu finden. Wer höher kommen will, kann zum Beispiel Backstubenleiterin oder -leiter werden, mit Verantwortung für Personal und Qualität, oder sich zum/zur Meister/in, Lebensmitteltechniker/in oder Lebensmittelingenieur/in weiterbilden. Manche finden ihre berufliche Zukunft auch im Ausland. Deutsche Bäcker haben einen guten Ruf und sind im Ausland sehr gefragt.






























Letzte Änderung:
19.09.2017 03:31:15
powered by CMSimple
© 2017 Landbäckerei Kolbe, Hauptstraße 89, D-2763 Oberseifersdorf, Tel. 03583/790200